Historie des SV Germania Dürwiß

Im Jahre 1907, damals regierte in Berlin Kaiser Wilhelm II, wurde der Verein als "Fußballclub Germania 07 Dürwiß" gegründet. Initiator der Vereinsgründung, die am 09. Juni 1907 gegen 16:00 Uhr in der Gastwirtschaft 'Zur Post' (heute 'Bei Kelche') stattfand, war Ferdinand Schnitzler. Er wurde auch erster Vorsitzender des Vereins, der als reiner Fußballclub gegründet wurde. Als Vereinsfarben wurden Rot und Weiß gewählt. Zur ersten Übungsstätte wurde eine Wiese von Bauer Peter Wilms aus Dürwiß.

Bereits 1932 gründete sich unter dem Dach des FC Germania eine Leichtathletikgruppe innerhalb des Vereins. Die Generierung einer Leichtathletikabteilung indes fand erst im Jahr 1961 statt und wurde vorangetrieben von Ferdi Dickmeis, der zuvor maßgeblich bei den Fußballern mitgewirkt hatte. 1974 trat er vom Amt des Abteilungsleiters krankheitsbedingt zurück und übergab die Leitung an Rainer Wick, der dieses Amt über 34 Jahre ausübte und unter dessen Leitung die Mitgliederzahl der Abteilung auf über 465 anwuchs. Rainer Wick hatte maßgeblich Anteil daran, dass die neue Sportstätte der Germania ab 2001, der 'Sportpark am See', ein Stadion des Typ B wurde, in dem leichtathletische Veranstaltungen bis zur Deutschen Jugendmeisterschaft durchgeführt werden können. Unter diesen Voraussetzungen wurden auch viele neue Leichtathletikgruppen gegründet - allen voran die Leistungsgruppe unter Trainer Frank Bierther, aus der mittlerweile etliche Athleten hervorgingen, die national und international für Aufmerksamkeit sorgten.

Im Jahr 1975 wurde die Turnabteilung gegründet mit 11 Jugendlichen und ebenso vielen Erwachsenen auf Initiative von Bärbel Logen, die auch erste Abteilungsleiterin wurde. Zum 75- jährigen Bestehen des Gesamtvereins und auf dem Höhepunkt der Aerobic-Welle wurde 1982 eine eindrucksvolle Demonstration der Leistungsfähigkeit der Turnabteilung dargeboten. Im Jahr 1986 nahm man am Deutschen Turnfest in Berlin teil. Im Jahr 1994 übernahm Claudia Löhmann von Bärbel Logen das Amt der Abteilungsleiterin und führte die Turner zu großen Erfolgen und konnte gleichzeitig die Abteilung kontinuierlich vergrößern durch immer neue Angebote.

Im Jahr 2011 trennten sich die Leichtathleten und Turner aus organisatorischen und monetären Gründen von den Fußballern und gründeten einen eigenen Verein, den SV Germania Dürwiß, der jedoch weiterhin freundschaftlich und in guter Kooperation mit dem FC Germania 07 Dürwiß zusammenarbeitet und die gemeinsame städtische Sportanlage 'Sportpark am See' betreibt und nutzt.